IG Markets Test

Das Expertenteam von Testportal360 hat einen umfassenden IG Markets Test durchgeführt und den Anbieter einer 360° Analyse unterzogen. Die Bewertung fällt mit 91 von 100 Punkten sehr gut aus. Dennoch konnten auch ein paar negative Eigenschaften identifiziert werden. Insgesamt zählt IG zu den top Playern am Markt, Anbieter wie xtb konnten allerdings ein noch besseres Testergebnis erreichen.

[letz­te Aktua­li­sie­rung: Juli 2021] 
Testportal360 Qualitätssiegel/100

IG Markets – Test und Bewertung

IG
75% der CFD Anle­ger ver­lie­ren Geld.
Ange­bot

Über 17.000 handelbare CFD Instrumente (16.000 Aktien CFDs)

beson­de­re Merkmale

Keine Mindesteinzahlung (ausgen. Kartenzahlung)
Zahlungen mit PayPal möglich
Gratis Demokonto, Mobile App, WebTrader & MetaTrader
Gültige Lizenz & EU Regulierung

91
/ 100
POSI­TI­VES
  • Extre­mes Ange­bot an Akti­en und ETF CFDs
  • MetaT­ra­der Anbindung
  • Paypal Zah­lun­gen möglich
NEGA­TI­VES
  • Kein Copy Trading
  • Gerin­ge Aus­wahl an Kryp­to CFDs

Ist IG Markets seriös?

IG Markets ist derzeit der weltweit führende Anbieter für den Handel mit CFD Instrumenten. Wie sich im IG Markets Test herausgestellt hat, ist der Anbieter bereits seit mehr als 45 Jahren am Markt tätig und konnte in dieser Zeit etwa 240.000 Kunden weltweit aufbauen. Gemessen am Umsatz ist IG Markets gar der größte Anbieter der Welt. Dies wird untermauert durch unzählige Auszeichnungen (z.B. Best Multi-Plattform Provider 2020". IG ist in Deutschland vertreten durch die IG Europe GmbH und damit von der BaFin reguliert. Selbstverständlich ist auch eine gültige Lizenz vorhanden. Aufgrund dieser Eigenschaften wird IG Markets vom Expertenteam als seriös und vertrauenswürdig eingestuft.


Märkte: Über 17.000 handelbare Instrumente im Angebot

  • Akti­en CFD: 15.895
  • Forex CFD: 80
  • ETF CFD: 2.407
  • Indi­ces CFD: 80
  • Roh­stof­fe CFD: 26
  • Kryp­to CFD: 11

IG Markets wurde bereits 1974 gegründet und hat über die Jahre ein enormes Portfolio an CFD-Produkten aufgebaut. Wie aus der IG Markets Analyse hervorgeht, beinhaltet das Angebot aktuell über 17.000 Instrumente der globalen Finanzmärkte, darunter

Märkte

Im Vergleich ist dies der höchste Wert an handelbaren Produkten aller getesteten CFD Broker – vor allem was CFDs auf Aktien und Indizes/ETFs betrifft. Im IG Markets Angebot sind selbstverständlich auch die beliebtesten CFD Produkte auf den DAX, Dow Jones, Gold, Bitcoin, Apple, Facebook, Volkswagen oder Adidas enthalten. Auch der MDAX kann bei IG Markets problemlos gehandelt werden – entweder über das Index CFD Produkt (GER-Mid-Cap 50) oder über einen CFD basierend auf den iShares MDAX ETF.

Weniger attraktiv ist hingegen das Angebot an handelbaren Kryptowährungen. IG hat aktuell (Stand 2021) lediglich 5 verschiedene Werte im Angebot - Bitcoin, Ether, Litecoin, Bitcoin Cash und den Crypto 10 Index. Wer also gerne Kryptowährungen handeln möchte, ist vermutlich bei eToro besser aufgehoben.

Erlaubt sind bei IG Markets je nach Typ und Börse standesgemäß sowohl Long als auch Short Positionen mit Hebel. Einzigartig bei IG Markets ist auch die Möglichkeit, Wochenend-CFDs auf den GBP/USD, DAX, FTSE, Dow Jones, Hang Seng, Krypto10 Index, Bitcoin, Ether, Ripple oder Litecoin zu handeln. Damit ermöglicht es IG den Kunden, auf marktbewegende Ereignisse auch am Wochenende zügig zu reagieren – kostenlose Alarm-Benachrichtigungen per SMS oder Mail inklusive.

Fazit IG Märkte: IG erreicht in dieser Kategorie eine Bewertung von 96 von 100 Punkte. Dieses gute Ergebnis ist darauf zurückzuführen, dass IG im Vergleich zu anderen CFD Brokern die höchste Anzahl an handelbaren Instrumenten anbietet. Abzüge gibt es aufgrund der vergleichsweise geringen Anzahl an handelbaren Kryptos. 

Konditionen: Kommissionen bei Aktien CFDs, Spreads bei allen weiteren Märkten

  • Apple CFD: 0,10%
  • EUR/USD CFD: 0,01%
  • Dax CFD: 0,01%
  • Gold CFD: 0,01%
  • Bit­coin CFD: 0,20%
  • Inak­ti­vi­täts­ge­büh­ren: Ja

Die meisten CFD-Broker verdienen ihr Geld mit Kommissionen (fixe Provision) oder Spreads (Differenz von Kauf- und Verkaufskurs). Im IG Markets Test zeigt sich, dass der Anbieter ebenfalls mit Kommissionen oder Spreads seine Einnahmen generiert. Bei Aktien CFDs werden je nach Börse unterschiedliche Kommissionen verrechnet:

Aktien

Bei Index CFDs verrechnet IG Markets lediglich den Spread und keine Kommissionen:

Indizes

Bei Forex CFDs verrechnet IG Markets ebenfalls nur den Spread und keine Kommissionen:

Forex

Auch bei den Rohstoff CFDs verrechnet IG Markets nur den Spread und keine Kommissionen:

Rohstoffe

Bei den Krypto CFDs verrechnet IG Markets auch nur den Spread und keine Kommissionen:

Kryptowährungen

Im IG Markets Test negativ aufgefallen ist, dass nach einer Inaktivität von 24 Monaten eine Inaktivitätsgebühr von monatlich 14 Euro verlangt werden.

Fazit IG Konditionen: Hinsichtlich der Konditionen zählt IG mit einer Bewertung von 96 von 100 Punkte definitiv zu den Top Playern am CFD Broker Markt. Abzüge gibt es aufgrund der vergleichsweise hohen Gebühren bei Aktien CFDs. Dies ist besonders schade, da IG das mit Abstand umfassendste Angebot an Aktien CFDs hat - leider aber mit weniger attraktiven Konditionen.

Hebel: Maximal erlaubter Hebel gemäß ESMA Vorschriften

  • Akti­en CFD: 5x
  • Forex CFD: 30x
  • ETF CFD: 5x
  • Index CFD: 20x
  • Roh­stoff CFD: 10x
  • Kryp­to CFD: 2x

Wie aus dem IG Markets Test hervorgeht, können deren Kunden natürlich auch mit Leverage (Fremdkapital bzw. Hebel) arbeiten. Nachfolgende Tabelle zeigt den maximal möglichen Hebel je CFD Kategorie und stellt beispielhaft eine mögliche Transaktion dar:

AssetHebelBei­spiel
Akti­en5xMit 500 Euro kön­nen Akti­en CFDs um 2.500 Euro gekauft werden.
Forex30xMit 500 Euro kön­nen Forex CFDs um 15.000 Euro gekauft werden.
ETF5xMit 500 Euro kön­nen ETF CFDs um 2.500 Euro gekauft werden.
Indi­ces20xMit 500 Euro kön­nen Index CFDs um 10.000 Euro gekauft werden.
Rohst.10xMit 500 Euro kön­nen Roh­stoff CFDs um 5.000 Euro gekauft werden.
Kryp­to2xMit 500 Euro kön­nen Kryp­to CFDs um 1.000 Euro gekauft werden.

Der Marginsatz, berechnet über die aktuelle Bewertung des Eröffnungskurses der Transaktion, liegt für Privatanleger je nach CFD-Markt zwischen 50% (=Hebel von 2) bei Krypto CFDs und 3,33% (=Hebel von 30) bei Forex CFDs.

Durch Inkrafttreten der ESMA-Regulierung für den CFD Handel in Europa im Jahr 2018 ist der maximale Hebel bei Kleinanlegern begrenzt. Auch IG Markets hält sich strikt an diese Hebel-Höchstgrenzen:

Das bedeutet beispielsweise, dass bei einer notwendigen Margin von 3,33% mit 500 Euro Eigenkapital des Kunden eine Forex CFD Transaktion im Gegenwert von 15.000 Euro abgewickelt werden kann. Dementsprechend ergibt sich ein maximal erlaubter Hebel von 30 bei Forex CFDs.

Hinweis: Bei professionellen Marktteilnehmer gelten diese ESMA-Beschränkungen in Bezug auf den maximalen Hebel im CFD Handel nicht. Bei einem professionellen Konto sind bei IG für den Handel mit Forex CFDs lediglich 0,45% Margin notwendig (=Hebel 222). Um ein professionelles Konto bei IG eröffnen zu können sollten aber etwa 500.000 Euro und viel Erfahrung vorhanden sein.

Fazit IG Hebel: Auch IG Europe hält sich an die ESMA-Vorgaben und bietet für Privatanleger den maximal zulässigen Hebel an. Im IG Test werden damit 100 von 100 Punkte erreicht.

Plattformen: MetaTrader und DMA Zugang möglich

Mobi­le App
MetaT­ra­der
Webtra­der

Desk­top Version

IG Markets bietet für Kunden eine breite Plattform-Palette an, darunter eine webbasierte Plattform direkt über die Website des Anbieters, eine Mobile Trading-App für iPhone und Android, eine MetaTrader Anbindung, eine ProRealTime Anbindung und eine DMA Plattform namens L2 Dealer. Lediglich eine eigene Desktop Version fehlt im IG Angebot.

IG Markets wickelt mit diesen Plattformen durchschnittlich 7.7 Millionen Transaktionen pro Monat oder 350.000 Transaktionen pro Tag erfolgreich ab – ein Zeichen von Größe, Qualität und Seriosität im IG Markets Test.

Plattformen

In der webbasierten Plattform sind zahlreiche Tools integriert, wie beispielsweise Watchlisten, Preisalarme, Autochartist, Reuters News, professionelle Charts uvm. Ein weiteres wertvolles Feature ist das direkte Handeln aus dem Chart, d.h. der Kunde kann die Order direkt über den Chart abgeben, was oftmals übersichtlicher und einfacher ist als die Ordereingabe über eine entsprechende Ordermaske. Die verfügbaren Orderarten sind

  • Limit Orders
  • Stop Orders
  • Garan­tier­te Stop Orders
  • Trai­ling Stop Orders
  • Mar­ket Orders.

Die mobile Trading-App von IG Markets wurde sowohl für iPhone und Android entwickelt und optimiert. Die App muss auf dem Smartphone heruntergeladen werden und ist dann sofort für den Einsatz bereit. Ein erwähnenswerter Nachteil ist, dass aktuell nicht alle von IG angebotenen Märkte und Instrumente über die mobile Trading-App handelbar sind. Zudem sind in der mobilen App von IG Markets die Features „Handeln aus dem Chart“ und „Autochartist“ nicht verfügbar.

Für fortgeschrittene Trader bietet IG Markets für den Handel mit Aktien und Forex CFDs eine Direct Market Access (DMA) Plattform an, den L2 Dealer. Dadurch ermöglicht IG Markets den erfahrenen Kunden das direkte Partizipieren an verschiedenen Börsen und mit verschiedenen Handelspartnern (Banken) weltweit inklusive der Einsicht in Orderbücher und Marktvolumina an.

Wie der IG Markets Test zeigt, ist der DMA Handel tendenziell mit niedrigeren Kosten verbunden als der klassische CFD-Handel, z.B. liegt der EUR/USD DMA-Durchschnittsspread bei 0,165 verglichen mit 0,7 im klassischen CFD-Handel ohne DMA. Der DMA Zugang bei IG Markets ist kostenlos sofern mindestens 1.000 Euro am Konto eingezahlt sind, allerdings können Gebühren für Daten der jeweiligen Börsen anfallen. Automatisierte Handelsstrategien sind mit dem L2 Dealer von IG Markets allerdings nicht möglich.

Für Trader mit starkem Fokus auf automatisierte Handelsstrategien und technische Analyse empfiehlt sich die von IG Markets angebotene Kooperation mit ProRealTime. Grundsätzlich verrechnet IG Markets für das Verwenden von ProRealTime 30€ pro Monat, erstattet diese Summe bei aktiven Tradern aber zurück.

Für Forex-Spezialisten und Trader mit starkem Fokus auf Automatisierung von Trading Strategien empfiehlt sich auch die von IG Markets angebotenen MetaTrader 4 Anbindung. Der MetaTrader zählt zu den bekanntesten und am weitest verbreiteten Trading Plattformen für Forex weltweit. IG Markets bietet die Anbindung zum MetaTrader 4 kostenfrei an und erlaubt damit den CFD-Handel basierend auf Forex, Indizes, Öl, Gold und Silber.

Fazit IG Plattformen: Abgesehen von einer Desktop Version bietet IG alle beliebten Plattformen zum Handel mit CFDs an. Auch ein Handeln mit dem MetaTrader ist problemlos möglich. Durch den L2 Dealer wird fortgeschrittenen Tradern sogar der Direct Market Access (DMA) Handel ermöglicht. Damit hebt sich IG positiv von vielen anderen CFD Anbietern ab. Daher erreicht IG in dieser Testkategorie 85 von 100.

Konten: Gratis Demokonto, Standardkonto grundsätzlich ohne Mindesteinzahlung

Stan­dard­kon­to kostenlos
Demo­kon­to
Pro­fes­sio­nel­les Konto
Non-Dealing Desk verfügbar
Online Veri­fi­zie­rung
Kon­to in Euro

Vor­tei­le bei höhe­rer Einzahlung

IG Markets bietet für die Kunden ein völlig kostenloses Demokonto basierend auf der webbasierten Handelsplattform oder dem MetaTrader 4 mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro an.

So können die Kunden bei IG Markets Erfahrungen mit der Tradingsoftware sammeln und das vollständige Produktangebot aus über 17.000 Märkten kennenlernen – ganz ohne Echtgeld

Das EMSA-regulierte Standardkonto von Kleinanlegern ist ebenfalls kostenlos – Realtime Kurse und zahlreiche Analysemöglichkeiten inklusive. Bei Direct Market Access Transaktionen kann es sein, dass IG Markets zusätzliche Gebühren für Realtime-Kurse erhebt oder ein Mindestkontovolumen vorgibt.

Auch professionelle Konten ohne ESMA Regulierung (und damit höhere verfügbare Hebeleinstellungen) bietet IG Markets an, allerdings ist diese Kontoart nur für Kunden ab 500.000 Euro Anlagevolumen und enormer Expertise erlaubt.

Hinsichtlich Anmeldeprozess für ein Konto geht IG Markets nach bestehendem Standard in der Branche vor, nämlich durch elektronische Verifizierung, Übermittlung von Ausweisen und Dokumenten bzw. einem Identitätsnachweis.

Was viele Neulinge im CFD Trading nicht wissen: Auch beim CFD Handel kann man von Gewinn-Ausschüttungen der Unternehmen (in der Fachsprache Dividenden) profitieren. Bei Long Positionen in Aktien CFDs wird die Dividende gutgeschrieben, bei Short Positionen hingegen abgezogen. Begründet werden kann dies damit, dass Dividendenausschüttungen den Kurs des Wertpapieres verringern und diese Verringerung entweder durch Gutschrift oder Abzug kompensiert wird. IG Markets gibt Dividenden ordnungsgemäß an Kunden weiter.

Fazit IG Konten: IG erreicht in dieser Kategorie eine Bewertung von 95 von 100 Punkte. Besonders positiv ist, dass bei IG Europe ein Standardkonto ohne Mindesteinzahlung (bei Banküberweisung) eröffnet werden kann. Leider gibt es aber für höhere Einzahlungsbeträge keine speziellen Kundenvorteile.

Service: kein Copy Trading, dafür umfangreicher Support

Mail Sup­port
Live Chat
Tuto­ri­als
FAQs
Infos für Steuererklärung
Charts
Trai­ling Stops
News
Tech­ni­sche Indikatoren
Hot­line
Deutsch­spra­chi­ger Support

Bonus­an­ge­bo­te
Copy Tra­ding

Wie für ein globales Top-Unter nehmen üblich, bietet IG Markets umfassenden Support in verschiedenen Sprachen für ihre Kunden an. Der IG Markets Test hat folgende Support-Funktionen identifiziert:

  • Mail Sup­port
  • Tele­fo­ni­scher Support
  • Live Chat
  • Tuto­ri­als und
  • umfas­sen­de FAQs

Durch das langjährige Bestehen von IG Markets und den Standorten rund um den Globus besteht der Support aus geschulten Personen mit Muttersprache

  • Eng­lisch
  • Deutsch
  • Fran­zö­sisch
  • Ita­lie­nisch
  • Chi­ne­sisch uvm.

Der deutschsprachige Telefonsupport von IG Markets ist Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 MEZ für die Kunden erreichbar. Diese Services werden von den Kunden von IG Markets honoriert: Mehr als 90% der befragten Kunden gaben hinsichtlich IG Markets Erfahrungen an, mit den angebotenen Dienstleistungen zufrieden zu sein.

IG Markets bietet auch Zugang zur exklusiven IG Trading Academy, Trading-Ideen und Daten-Feeds an, sodass sich die Kunden bestmöglich über theoretische Aspekte des Tradens sowie über aktuelle Wirtschaftsthemen rund um den Globus informieren können und darauf basierend ihre Handelsentscheidungen treffen können. Dazu zählen unter anderem

  • Watch­lis­ten
  • Prei­salar­me
  • Auto­ch­ar­tist
  • Reu­ters News
  • pro­fes­sio­nel­le Charts.

Ein weiteres wertvolles Feature ist das direkte Handeln aus dem Chart, d.h. der Kunde von IG Markets kann die Order direkt über den Chart abgeben, was oftmals übersichtlicher und einfacher ist als die Ordereingabe über eine entsprechende Ordermaske. Die verfügbaren Orderarten sind Limit Orders, Stop Orders, garantierte Stop Orders, Trailing Stop Orders und Market Orders.

IG Markets bietet im Gegensatz zu Etoro derzeit kein Copy Trading an, d.h. es ist nicht möglich, die Trading Strategien von erfolgreichen CFD Tradern zu kopieren. Ein negativer Aspekt im IG Test.

Fazit IG Service:  Wie sich in der 360° Analyse gezeigt hat, wird Support bei IG sehr ernst genommen. Dies führt zu einer Bewertung von 85 von 100 Punkte. Abzüge gibt es aufgrund der fehlenden Copy Trading Möglichkeit und dem Fehlen von speziellen Bonusangeboten (z.B. freie Trades für Neukunden).

Sicherheit: BaFin Regulierung und Bestehen seit 45 Jahren

Gül­ti­ge Lizenz
Regu­lie­rung in EU
Grün­dung >10 Jahre
Ein­la­gen­si­che­rung
Kei­ne Nachschusspflicht
Seg­gre­gier­te Kundengelder
Daten­schutz
Siche­re SSL Verbindungen
An einer Bör­se gelistet

Haupt­sitz in EU

In Bezug auf Kundengelder unterliegt IG als lizenziertes und börsennotiertes Unternehmen sehr strenge Richtlinien. Dies ist ein definitiv ein sehr wichtiger Faktor bei der Eröffnung eines Trading Kontos und ist dementsprechend auch im IG Markets Test von besonderer Bedeutung. Kunden aus der europäischen Union schließen ihre Verträge mit der IG Europe GmbH in Frankfurt am Main ab.

IG ist damit verpflichtet, die Kundengelder strikt von den eigenen Mitteln zu trennen. Damit wird sichergestellt, dass das Kundengeld auch tatsächlich dem Kunden und nicht IG gehört. Diese Eigenschaft ist sehr wichtig, denn im Falle einer Insolvenz von IG sind Kundengelder damit vollständig geschützt.

Das eingezahlte Geld wird auf verschiedene, ebenfalls regulierte, Banken aufgeteilt, wodurch ein zusätzlicher Schutz im Falle negativer Wirtschaftsentwicklungen gewährleistet wird.

Sicherheit

Die Einhaltung dieser strengen Richtlinien wird in Deutschland bzw. allen Ländern der europäischen Union von der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) durchgeführt – eine der strengsten Regulierungen am Markt.

Im unwahrscheinlichen Fall der Insolvenz von IG würden sämtliche Kunden der europäischen Union aufgrund der beschriebenen Schutzmechanismen ihre eingezahlten Geldbeträge abzüglich etwaiger Verwaltungskosten zurückbekommen. Sollten dennoch Deckungslücken auftreten, greift der zusätzliche Schutzmechanismus der nationalen Entschädigungseinrichtungen.

So würde bei europäischen Konten im Falle finanzieller Schwierigkeiten von IG die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) für Verluste eintreten.

Allerdings beträgt der gewährte Entschädigungsanspruch bei europäischen Kunden nur 90% der Forderungen bzw. maximal 20.000 Euro.

Sollte eine Bank, welche IG für die Aufbewahrung der Kundengelder beauftragt hat in Liquidation gehen, so greifen auch hier Schutzmechanismen für den Kunden. Für Kunden in Europa greift in diesem Fall das Einlagensicherungsgesetz, welches Kundeneinlagen bis zu einem Wert von 100.000 Euro pro Bank abdeckt. Somit ist auch in diesem Fall hohe Sicherheit für das Kundengeld bei IG gewährleistet.

Sollten bei Handelsgeschäften mit Hebel bzw. Leverage Verluste entstehen, die größer als das eingezahlte Kapital sind, kann es theoretisch zu einer Nachschusspflicht des Kunden kommen.

IG schützt diesbezüglich ihre Kunden und bietet in der europäischen Union eine „no-negative-protection“ bei den IG Handelskonten an.

Sollte also ein Trade das Konto in einen negativen Bereich bringen, greift IG ein und stellt das Konto wieder auf 0. Und dies ohne zusätzliche Kosten für den Kunden.

Fazit IG Sicherheit:  Aufgrund der starken Regulierung der IG Group durch weltweit anerkannte Institutionen wie der FCA oder der BaFin und der damit verbundenen Durchleuchtung der Geschäftstätigkeit, Trennung von Kundengeldern und IG Geldern sowie Bereitstellung umfassender Schutzmechanismen erreicht IG in dieser Kategorie 95 von 100 Punkte. Der Punkteanzug im IG Test resultiert daraus, dass IG den Hauptsitz in Großbritannien und damit nicht in der EU hat.

Ein- und Auszahlung: Schwächen bei modernen Zahlungsmethoden

Min­destein­zah­lung < 500 Euro
PayPal
Bank­über­wei­sung
Kre­dit­kar­ten­über­wei­sung
Kei­ne Auszahlungsgebühren

Skrill
Netel­ler
Klar­na
Kei­ne Mindestauszahlung

Für Kunden aus der europäischen Union verlangt IG Markets grundsätzlich eine minimale Ersteinzahlung von 300 Euro. Ausgenommen sind Banküberweisungen, wo diese Mindesteinzahlung entfällt. Der IG Markets Test hat zudem ergeben, dass die derzeit wichtigsten Zahlungsmöglichkeiten PayPal, Debitkarte und Kreditkarte bei IG Markets kostenlos verfügbar sind. Für Einzahlungen über diese Zahlungsarten verrechnet IG Markets auch keine eigenen Gebühren.

Allerdings bietet IG Markets kaum moderne Zahlungsmöglichkeiten an. So sind beispielsweise Neteller, Skrill, Rapid Transfer, Sofort Banking oder Wire Transfer bei IG Europe Konten aktuell nicht verfügbar.

Zudem ist im Test festgestellt worden, dass bei Auszahlungen ein Mindestbetrag von 150 Euro notwendig ist. Sollte der Kontostand unter 150 Euro sein, kann aber die gesamte Summe ausbezahlt werden.

Fazit IG Ein- und Auszahlung:  IG erreicht in dieser Kategorie eine Bewertung von 75 von 100 Punkte und kann damit nicht vollends überzeugen. In der Analyse besonders negativ wirkt sich das mangelnde Angebot an modernen Zahlungsmethoden und der vorgeschriebene Mindestauszahlung aus.
Testportal360 Qualitätssiegel/100
IG
75% der CFD Anle­ger ver­lie­ren Geld.
Ange­bot

Über 17.000 handelbare CFD Instrumente (16.000 Aktien CFDs)

beson­de­re Merkmale

Keine Mindesteinzahlung (ausgen. Kartenzahlung)
Zahlungen mit PayPal möglich
Gratis Demokonto, Mobile App, WebTrader & MetaTrader
Gültige Lizenz & EU Regulierung

91
/ 100

Testportal360 Experten

Dr. David Striegl

Dr. David Striegl

Wis­sen­schafT­LER

"Entwickler des quantitativen Testportal360 Testalgorithmus und Universitätslektor im Fach Wertpapiermanagement."

Gilbert Thöress

Testportal360 Exper­te

"Top Experte im Testportal360 Team mit fundiertem Wissen und langjähriger Erfahrung im Bereich Geldanlage"