Libertex Test

Das Expertenteam von Testportal360 hat einen umfassenden Libertex Test durchgeführt und den CFD Anbieter aus Zypern einer 360° Analyse unterzogen. Die Libertex Bewertung fällt mit 86 von 100 Punkte insgesamt sehr gut aus. Damit sind unsere Erfahrungen durchwegs positiv. Viel Spaß beim Lesen!

[letz­te Aktua­li­sie­rung: Okto­ber 2021] 
Testportal360 Qualitätssiegel/100

Libertex Test und Bewertung

Libertex
83% der CFD Anle­ger ver­lie­ren Geld.
Ange­bot

Knapp 300 handelbare CFD Instrumente (davon 52 Krypto CFDs)

beson­de­re Merkmale

Ersteinzahlung von nur 100 EUR
Zahlungen mit PayPal möglich
Gratis Demokonto, Mobile App, WebTrader & MetaTrader
Gültige Lizenz & EU Regulierung

86
/ 100
POSI­TI­VES
  • Vie­le han­del­ba­re Kryp­to CFDs
  • Vie­le Einzahlungsmöglichkeiten
  • MetaT­ra­der Anbindung
NEGA­TI­VES
  • Gerin­ge Anzahl an Akti­en CFDs
  • Teil­wei­se Auszahlungsgebühren

Ist Libertex seriös?

Auch der innovative Anbieter Libertex ist im Sponsoring tätig und erlangt dadurch große Aufmerksamkeit. Wie in der Abbildung unten ersichtlich, ist Libertex aktuell Sponsor beim weltbekannten Club Tottenham Hotspur. Wie sich im Libertex Test herausgestellt hat, entwickelt sich der in Zypern ansässige Anbieter stark in Richtung Krypto CFDs (mehr als 70 verschiedene Kryptowährungen zur Auswahl). Libertex hat mittlerweile eine solide Kundenbasis von über 2,9 Millionen Nutzern in über 110 Ländern weltweit - Tendenz steigend. Der Anbieter ist bereits mehr als 20 Jahre am Markt, ist selbstverständlich reguliert, hat eine gültige Lizenz und legt viel Wert auf Datensicherheit. Daher wird Libertex vom Testportal360 Expertenteam als seriös und vertrauenswürdig eingestuft.

Libertex Test Sponsoring
Liber­tex als Spon­sor von Tot­ten­ham Hotspur

Märkte: knapp 300 Instrumente handelbar im Libertex Test

  • Akti­en CFD: 125
  • Forex CFD: 51
  • ETF CFD: 10
  • Indi­ces CFD: 21
  • Roh­stof­fe CFD: 16
  • Kryp­to CFD: 71

Der Fokus von Libertex liegt nicht in einer möglichst großen Anzahl an handelbaren CFDs. Vielmehr hat sich der Anbieter als Spezialist für die wichtigsten CFD Finanzinstrumente positioniert. Insgesamt stehen knapp 300 handelbare Instrumente zur Verfügung.

Auffallend ist vor allem die hohe Anzahl der angebotenen Krypto CFDs (71), wodurch definitiv eine Spezialisierung auf Kryptowährungen erkennbar ist (nur eToro bietet mehr Kryptowährungen an). Zum Libertex Krypto Angebot zählen aktuell

  • Bit­coin
  • Lite­coin
  • Bit­coin Cash
  • Bit­coin Gold
  • Ethe­re­um
  • XRP
  • IOTA
  • NEO
  • Omni­se­GO
  • QTUM
  • Mone­ro
  • Zcash
  • Tron
  • Nem
  • Stel­lar
  • Car­da­no
  • EOS
  • Tezos
  • Chain­link
  • Cos­mos
  • Maker
  • Onto­lo­gy
  • UMA
  • Aave
  • yearn.finance
  • Com­pound
  • Syn­the­tix Net­work Token
  • Pol­ka­dot
  • VeChain
  • Unis­wap
  • 0x
  • Doge­coin
  • THE­TA
  • Binan­ce Coin
  • Algo­rand
  • Sola­na
  • Avalan­che
  • Ter­ra
  • Elrond
  • Filecoin
  • Aave
  • Chi­liz
  • Pan­ca­keS­wap
  • Sus­hiS­wap
  • THOR­CHain
  • Enjin Coin
  • Poly­gon
  • Inter­net Computer
  • und vie­le wei­te­re Krypto-Paare.

Auch das Angebot an Forex CFDs (51) und Rohstoff CFDs (16) ist durchwegs gut. Aktien CFDs (125) und ETF CFDs (10) sind dagegen eher unterrepräsentiert im Libertex Angebot.

Libertex Märkte

Libertex bietet bei diesen Instrumenten standesgemäß sowohl Long- als auch Short-Positionen an. Diese sind entsprechend mit "Kaufen" (=Long) oder "Verkaufen" (=Short) gekennzeichnet. Auch der gehebelte Handel mit Fremdkapital ist bei den angebotenen Instrumenten problemlos möglich.

Fazit Libertex Märkte: Libertex erhält in dieser Testkategorie 83 von 100 Punkte. Positiv ist definitv das enorme Angebot an verschiedenen Krypto-CFDs. Abzüge gibt es aufgrund der geringen Anzahl an handelbaren Aktien- und ETF-CFDs. Positiv hervorzuheben ist jedoch das breite Angebot an Krypto CFDs.

Konditionen: Verrechnung von Kommissionen (keine Spreads)

  • Apple CFD: 0,21%
  • EUR/USD CFD: 0,01%
  • Dax CFD: 0,04%
  • Gold CFD: 0,04%
  • Bit­coin CFD: 0,75%
  • Inak­ti­vi­täts­ge­bühr: Ja

Speziell in diesem Bereich glänzt Libertex mit einer übersichtlichen und transparenten Gebührenstruktur. Im Vergleich zu anderen Anbietern erhebt Libertex nämlich keine Spreads. Einzig und allein über die Kommissionen finanziert sich der Anbieter. Diese bewegen sich je nach Handelswert zwischen 0,01% und 1% des jeweiligen Handelsvolumens.

Generell lässt sich auch bei Libertex die Tendenz erkennen, dass Basiswerte mit höherer Volatilität und geringerem Volumen mit höheren Kommissionen versehen sind als liquide Pendants mit niedriger Volatilität. Insgesamt sind die Handelskosten bei Libertex vergleichsweise hoch - ausgenommen Forex CFDs.

Im Libertex Test hat sich leider auch herausgestellt, dass der Anbieter eine Inaktivitätsgebühr verrechnet. So sind Gebühren von 10 Euro ab einer Inaktivität von 6 Monaten fällig. Dies gilt allerdings nur, wenn der Kontostand unter 5.000 Euro ist.

Fazit Libertex Konditionen: Aufgrund der Inaktivitätsgebühr und der relativ hohen Kommissionen speziell bei Aktien CFDs erhält Libertex in dieser Testkategorie nur 63 von 100 Punkte. 

Hebel: ESMA Konformes Hebelangebot

  • Akti­en CFD: 5x
  • Forex CFD: 30x
  • ETF CFD: 5x
  • Index CFD: 20x
  • Roh­stoff CFD: 10x
  • Kryp­to CFD: 2x

Die insgesamt mehr als 300 CFDs können bei Libertex mit dem von ESMA vorgeschriebenen Maximalhebel für Privatanleger gehandelt werden.

Der gehebelte Handel an sich funktioniert auch bei Libertex durch das Hinterlegen einer Sicherheitsmargin, von der die Gewinne oder Verluste der CFD Trades ordnungsgemäß hinzugezählt oder abgezogen werden.

Diese Margin wird bei Libertex wie folgt berechnet:

Margin = Investitionsbetrag x Multiplikator / Hebelwirkung

Als kleines Beispiel: 100 Euro x 100 / 30 = 333,33 Euro. Für den mit dem Faktor 100 multiplizierten Handel mit 100 Euro Einsatz (=10.000 Euro Trading Volumen) müsste der Trader bei Libertex in diesem Beispiel also genau 333,33 Euro Margin hinterlegen.

Fazit Libertex Hebel: Libertex hält sich auch an die Vorschriften von ESMA. Daher ist das Hebelangebot von Libertex ident mit jenem anderer CFD Broker. Somit bekommt Libertex in dieser Kategorie ebenso 100 von 100 Punkte.

Plattformen: Libertex setzt auf den Metatrader und eigene Software

Mobi­le App
MetaT­ra­der
Webtra­der

Desk­top Version

Mit dem MetaTrader stellt Libertex seinen Kunden eine der beliebtesten Handelsplattformen der Welt kostenlos zur Verfügung. Diese eignet sich sowohl für unerfahrene als auch für bereits erfahrene Trader. Insgeheim für den Forex-Handel angedacht, bietet die Plattform diverse Features wie zum Beispiel umfassende Chart-Analysetechniken, Auswertungsfunktionen und unterschiedliche Order-Varianten.

Neben den Einsatz des MetaTrader stellt Libertex aber auch eine einfach zu bedienende Mobile App und eine eigene Webversion zur Verfügung. Zudem kann man sich innerhalb von wenigen Minuten für das kostenlose Demokonto anmelden und erste Erfahrungen mit der Trading Applikation von Libertex sammeln. Und dies ohne Einzahlung und ohne Risiko. Eine eigene Desktop Version findet man aber nicht.

Die Libertex Webversion ist sehr intuitiv aufgebaut und lässt einem ohne viel Einarbeitungszeit direkt mit dem Handel beginnen. Neben einer Übersicht des Kontostandes und der Profitabilität einzelner Trades ist auch die Gliederung der handelbaren Instrumente sehr übersichtlich und klar strukturiert. Libertex bietet so eine definitiv gelungene Trading Plattform.

Libertex Plattform
Intui­ti­ver Liber­tex Webtrader
Fazit Libertex Plattformen: Libertex bietet eine schnelle und unkomplizierte Web-Version und besticht darüber hinaus mit einem umfassenden Angebot im Bereich des mobilen Tradings. Weiters positiv ist die Anbindung an den beliebten MetaTrader. Insgesamt erreicht Libertex damit 85 von 100 Punkte. Abzüge gibt es aufgrund der fehlenden Libertex Desktop Version.

Konten: Gratis Demokonto, Standardkonto für Einzahlung von 100 Euro

Stan­dard­kon­to kostenlos
Demo­kon­to
Pro­fes­sio­nel­les Konto
Online Veri­fi­zie­rung
Kon­to in Euro

Non-Dealing Desk verfügbar
Vor­tei­le bei höhe­rer Einzahlung

Für ein Demokonto oder auch ein Live Trading Konto fallen bei Libertex keinerlei Kosten an. Vorteilhaft ist jedenfalls auch die unkomplizierte Anmeldung zum Demokonto. Dieses kann innerhalb weniger Minuten auf der Libertex Website eröffnet werden. Damit bietet Libertex eine gute Möglichkeit, sich mit der Plattform vertraut zu machen.

Als Kontowährung kann nebst Euro auch britische Pfund ausgewählt werden. Die Verifizierung der Kontoeröffnungsunterlagen lässt sich sowohl über das klassischen Post-Ident-, als auch über das Video-Ident-Verfahren online abwickeln. Der Libertex Test von Testportal360 hat gezeigt, dass dieser Vorgang sehr unkompliziert und schnell über die Bühne geht.

Auch Dividendenzahlungen werden dem eigenen Account automatisch und kostenlos gutgeschrieben. Voraussetzung ist aber, dass am Tag der Dividendenausschüttung des jeweiligen CFDs eine Long Position eingenommen wird.

Vorsicht: Bei offenen Short CFD Positionen muss die Dividende bezahlt werden. Doch dies ist generell nicht schlimm, da der Basiswert des CFDs genau um die Dividendenausschüttung fallen sollte und damit die zu zahlende Dividende durch Kursgewinne im CFD kompensiert wird.

Die Ersteinzahlung bei Libertex beträgt 100 Euro. Danach kann in 10 Euro Abständen eingezahlt werden.

Neuerlich gibt es bei Libertex keine Status-Levels mehr. Diese waren bis Mitte 2021 noch aktiv und wurden jetzt völlig abgeschafft.

Fazit Libertex Konten: Libertex bekommt in dieser Kategorie 85 von 100 Punkte. Bereits mit 100 Euro Eigenkapital kann mittels Online Verifizierung unkompliziert ein völlig kostenloses Trading Konto eröffnet werden. Negativ ist allerdings, dass Libertex keinen Direct Market Access (DMA) Handel anbietet. 

Service: Fehlender Support in deutscher Sprache

Deutsch­spra­chi­ger Support
Mail Sup­port
Live Chat
Tuto­ri­als
FAQs
Infos für Steuererklärung
Charts
Trai­ling Stops
News
Tech­ni­sche Indikatoren
Hot­line

Bonus­an­ge­bo­te
Copy Tra­ding

Grundsätzlich handelt es sich bei Libertex um eine nutzerfreundliche und stabile Plattform, die mit vielen Extras glänzt. Sollten dennoch individuelle Fragen aufkommen, stellt Libertex seinen Kunden umfangreiche Support-Möglichkeiten zur Verfügung.

Diese sind im Folgenden aufgelistet:

  • Tele­fon-Sup­port ist rund um die Uhr unter +357 22 025 100 erreichbar
  • E‑Mail-Sup­port ist unter info@libertex.com erreichbar
  • Live-Chat ist eben­falls rund um die Uhr erreichbar
  • Kon­takt­for­mu­lar auf der Web­sei­te von Liber­tex
  • FAQ-Bereich auf der Web­sei­te von Liber­tex

Wichtig sei jedoch anzumerken, dass der Telefon-Support bei Libertex mittlerweile auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Die Antwortzeiten im Bereich des E-Mail-Supports via Kontaktformular und Support-Mail-Adresse sind recht kurz und betragen oftmals nur wenige Minuten bis Stunden.

Im Bereich Education finden potenzielle Kunden zudem hilfreiche Informationen rund um das Thema CFD Trading und können dort verschiedene CFD Trading Techniken sowie die Anwendung von CFD Chart Analysetechniken erlernen. Das Angebot umfasst dabei unterschiedliche Webinare, Video FormateDateien zum Download sowie Übungslektionen auf dem Demokonto. Dieses Angebot ist ebenso in deutscher Sprache erhältlich.

Libertex Services

Ebenfalls gut mit Informationen versorgt ist der Nutzer von Libertex in puncto steuerliche Angelegenheiten. Diesbezüglich können auf dem Libertex Blog nützliche Informationen erhalten werden – über diesen sind Nutzer zudem bestens mit News aus der Wirtschafts- und Finanzwelt versorgt. Weiterhin können auf der Webseite von Libertex auch steuerliche Vorlagen wie zum Beispiel Freistellungsaufträge ausgefüllt und heruntergeladen werden.

Ebenfalls sehr gut schneidet Libertex auch im Bereich der technischen Möglichkeiten ab. Hier werden neben Trailing Stops und garantierten Stops auch diverse technische Indikatoren angeboten, mit denen eine umfangreiche Chartanalyse gemacht werden kann. Auch umfassende Realtime-News in der Trading Software gehören zum Basisangebot bei Libertex. Das immer beliebter werdende Copy Trading ist bei Libertex derzeit leider nicht möglich.

Darüber hinaus hat der Libertex Test gezeigt, dass keine Libertex Bonusangebote gibt. Dies ist allerdings nicht ungewöhnlich, da generell alle CySec-regulierten CFD Anbieter keinerlei Bonusangebote anbieten dürfen.

Fazit Libertex Service: Wie der Libertex Test gezeigt hat, bietet der Anbieter tollen Service und viele wertvolle Features. Und dies auch in deutscher Sprache. Einziges Manko ist das Fehlen einer Copy Trading Möglichkeit. Die Libertex Bewertung liegt daher bei 85 von 100 Punkte.

Sicherheit: Bereits seit 21 Jahren erfolgreich am Markt

Gül­ti­ge Lizenz
Regu­lie­rung in EU
Haupt­sitz in EU
Grün­dung >10 Jahre
Ein­la­gen­si­che­rung
Kei­ne Nachschusspflicht
Segre­gier­te Kundengelder
Daten­schutz
Siche­re SSL Verbindungen

BaFin als Hauptregulator
An einer Bör­se gelistet

Libertex ist zunächst darauf bedacht, seinen Kunden einen reibungslosen Handel zu ermöglichen. Dies ist in den letzten Jahren auch gut gelungen. Seitens Regulierung hat sich im Libertex Test aber herausgestellt, dass die Hauptregulierung nicht über die deutsche BaFin, sondern über die zypriotische CySEC stattfindet. Regulierungsbehörde und Lizenzgeber der Investmentfirma ist damit die zypriotische CySEC (Lizenz 164/12).

Nichtsdestotrotz geht auch Libertex nach dem Prinzip der segregierten Kundengelder vor. Das bedeutet, dass die Einlagen der Kunden vom Firmenvermögen getrennt werden. Sollte Libertex also Insolvenz anmelden, ist das eingezahlte Geld der Kunden prinzipiell nicht gefährdet.

Zudem ist Libertex als lizenzierte Investmentgesellschaft Mitglied der zypriotischen Einrichtung für Anlegerentschädigung (Investor Compensation Fund, kurz ICF). Dieser beinhaltet die Regelung, dass bis zu 20.000 Euro je Kunde im Falle einer Insolvenz vom Entschädigungsfonds vergütet werden.

Ein weiteres Plus ist der Negativsaldoschutz für Kleinanleger bei Libertex. Trader, die gehebelt handeln und über ihre Margin hinaus Verluste erzielen, müssen grundsätzlich nur mit ihrem Eigenkapital dafür haften. Dies ist eine Regelung von ESMA, an die sich auch Libertex ordnungsgemäß hält.

In puncto Datenschutz bietet Libertex unter anderem sichere SSL-Datenverbindungen sowie umfangreiche Datenschutzmaßnahmen. Damit sorgt Libertex für hohe Sicherheit in Bezug auf persönliche Daten.

Fazit Libertex Sicherheit: Mit mehr als 21 Jahren Erfahrung und einer Regulierung durch die zypriotische CySEC, diversen Datenschutzmechanismen und sicheren SSL-Verbindungen kann Libertex als sicher und seriös eingestuft werden. Der Anbieter bekommt in dieser Kategorie daher 85 von 100 Punkte. 

Ein- und Auszahlung: VIELE ZAHLUNGSMETHODEN, ABER TEILWEISE MIT GEBÜHREN

Min­destein­zah­lung < 500 Euro
PayPal
Bank­über­wei­sung
Kre­dit­kar­ten­über­wei­sung
Skrill
Netel­ler
Klar­na
Kei­ne Aus­zah­lungs­ge­büh­ren (PayPal, Skrill)
Kei­ne Min­dest­aus­zah­lung (Bank­über­wei­sung)

-

Als moderner CFD Anbieter bietet Libertex eine große Anzahl an verschiedenen Ein- und Auszahlungsmethoden. Im Libertex Test hat sich allerdings gezeigt, dass bei Einzahlungen mehr Möglichkeiten geboten werden als bei Auszahlungen.

Libertex Einzahlungen Auszahlungen
Viel­falt an Zah­lungs­me­tho­den bei Liber­tex verfügbar

Für Einzahlungen bietet Libertex folgende Arten an:

  • Kre­dit-/De­bit-Kar­te
  • Bank­über­wei­sung (Sofort, Giro­pay, Trust­ly, iDe­al, Rapid Transfer)
  • PayPal
  • SEPA
  • Skrill
  • Netel­ler
  • Jeton

Auszahlungen hingegen können mittels folgender Arten getätigt werden:

  • Kre­dit-/De­bit-Kar­te
  • PayPal
  • Skrill
  • SEPA
  • Netel­ler
  • Jeton

Einzahlungsgebühren erhebt Libertex keine, bei Auszahlungen sieht die Lage aber differenzierter aus. So werden bei Auszahlungen mittels Kredit-/Debit-Karte 1€ Gebühr, mittels Skrill (eWallet) keine Gebühren, mittels SEPA 0,5% (min. 2 Euro und max. 10 Euro) und für Neteller 1% der Auszahlungssumme verrechnet. Bei PayPal Zahlungen verrechnet Libertex keine Ein- oder Auszahlungsgebühr. Bei Demnach empfiehlt es sich, Libertex Zahlungen mittels Skrill oder PayPal durchzuführen. Unserer Erfahrung nach sollte man eher zu PayPal greifen, da hier die Bearbeitungszeit rascher ist als bei Skrill.

Generell lassen sich Ein- und Auszahlungen bei Libertex bereits ab 10 Euro durchführen. Der Libertex Test hat aber gezeigt, dass die Ersteinzahlung mindestens 100 Euro betragen muss. Damit eignet sich Libertex somit auch für Trader mit wenig Kapitaleinsatz.

Der Mindestbetrag einer Auszahlung liegt bei Skrill-, Neteller- oder Kreditkartenzahlung bei 10 Euro. Bei Banküberweisung hingegen gibt es keine Mindestauszahlung. Dennoch überzeugt uns die Banküberweisung bei Libertex aufgrund der Auszahlungsgebühren und langen Überweisungsdauer nicht. Wir bleiben damit bei unserer Empfehlung, PayPal oder Skrill als bevorzugtes Libertex Zahlungsmittel zu nutzen.

Fazit Libertex Ein- und Auszahlung: Bezüglich Ein- und Auszahlungsmethoden lässt Libertex grundsätzlich keine Wünsche offen. Neben traditionellen Zahlungsmethoden stehen auch moderne Alternativen wie Skrill oder PayPal bereit. Bei Zahlungen muss man aber genau auf die jeweilige Methode achten, denn nicht alle Einzahlungen oder Auszahlungen sind kostenlos. Libertex erreicht daher in dieser Kategorie eine Bewertung von 100 von 100 Punkte.
Testportal360 Qualitätssiegel/100
Libertex
83% der CFD Anle­ger ver­lie­ren Geld.
Ange­bot

Knapp 300 handelbare CFD Instrumente (davon 52 Krypto CFDs)

beson­de­re Merkmale

Ersteinzahlung von nur 100 EUR
Zahlungen mit PayPal möglich
Gratis Demokonto, Mobile App, WebTrader & MetaTrader
Gültige Lizenz & EU Regulierung

86
/ 100

Testportal360 Experten

Dr. David Striegl

Dr. David Striegl

Wis­sen­schafT­LER

"Entwickler des quantitativen Testportal360 Testalgorithmus und Universitätslektor im Fach Wertpapiermanagement."

Gilbert Thöress

Testportal360 Exper­te

"Top Experte im Testportal360 Team mit fundiertem Wissen und langjähriger Erfahrung im Bereich Geldanlage"